Fördermöglichkeiten für Arbeitsuchende

Der Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit

 

Eine Investition in Bildung bringt immer noch die besten Zinsen - Benjamin Franklin

Förderung durch die Agentur für Arbeit

 

Die Agentur für Arbeit fördert mit Ihrem Bildungsgutschein Arbeitsuchende und übernehmen dabei Lehrgangskosten, Fahrtkosen, auswärtige Unterbringungskosten, auswärtige Verpflegungskosten sowie Kinderbetreuungskosten. Durch den Bildungsgutschein können gefördert werden

 

  • Empfänger von Leistungen nach SGB II (Hartz IV)
  • Empfänger von Arbeitslosengeld I
  • Arbeitslose mit abgeschlossener Berufsausbildung oder mindestens 3 Jahren Berufserfahrung
  • Beschäftigte im Kurzarbeitsverhältnis
  • Arbeitnehmer, denen eine Kündigung droht oder deren Arbeitsvertrag ausläuft.

Eine Förderung kann nur genehmigt werden auf die förderfähige Bildungsmaßnahme eines Bildungsträgers, der über eine Träger- und Maßnahmezulassung nach SGB III verfügt. förderfähige Bildungsmaßnahmen finden Sie beispielsweise unter www.kursnet.arbeitsagentur.de.

 

Haben Sie sich für eine förderfähige Bildungsmaßnahme bei einem zertifizierten Bildungsträger entschieden, vereinbaren Sie einen Beratungstermin  bei Ihrer regionalen Agentur auf und lassen sich einen Bildungsgutschein ausstellen. Dieser legt das Bildungsziel, die förderfähige Ausbildungsdauer sowie die gültige Region fest, definiert also die Kriterien, unter denen Sie den Bildungsgutschein einlösen können. Nach seiner Ausstellung ist der Bildungsgutschein 3 Monate gültig, danach verfällt seine Gültigkeit.

Kontaktieren Sie uns

4 + 14 =